Verladebälge - Typ Moduflex

verladebalge---typ-moduflex

Sicherheit und saubere Umwelt in einem Produkt
Die Loseverladung von Massengütern geht mit dem Risiko von Staubemissionen und Explosionen einher. Dies kann sich nachteilig auf Umwelt und Arbeitssicherheit auswirken. Ferner führt es zu einem beträchtlichen Produktverlust und Zusatzkosten für Reinigung und Wartung.


TBMA / Moduflex Verladebälge werden zur staubfreien Verladung von trockenen Schüttgütern konzipiert.
TBMA bietet Ihnen eine umfassende Palette staubfreier Verladelösungen für jede Beladungsaufgabe wie Schiffs-, Zug-, Tanker- oder Lastkraftwagenbeladung. Bei Einsatz der TBMA / Moduflex Verladebälge wird die Staubemission bei der Massengutverladung effektiv reduziert. Für die staubfreie Beladung steht ein umfassendes Produktsortiment zur Verfügung, wie Teleskopröhren, Beladungsbälge, Filterbälge sowie speziell entwickelte Vorrichtungen für die zu verladenden Stoffe
und Kapazitäten. Hiermit lassen sich vielerlei Produkte wie Zement, Kalk, Flugasche, Kunststoffgranulat, Kohle oder auch Getreide, Mehl, Zucker usw. zur Lagerung und zum Beladen von Schiffen, Tankwagen oder Tankwaggons verarbeiten.
 

Modulare Struktur
Die modulare Struktur ist eine einzigartige Eigenschaft der Moduflex Verladebälge für Massengüter. Der Kunde erhält auf diese Weise eine passgenaue Lösung für seine Anwendung sowie die Flexibilität, die es ermöglicht, Änderungen oder Reparaturen an den Verladebälgen mit minimaler Unterbrechung der Loseverladung vorzunehmen.
Dies führt nicht nur zu einer Reduktion der Instandhaltungskosten, sondern auch zur Vermeidung nachteiliger Effekte auf die Produktion aufgrund von Ausfallzeiten.

 

Kurze Beschreibung der wichtigsten Eigenschaften:
  • Einzigartige modulare Konstruktion mit vielen Standardausführungen
  • Mit oder ohne eingebauten Filter
  • Umfassende Produktpalette
  • Kurze Lieferzeit
  • Leichte Wartung
  • Über 35 Jahre Erfahrung
  • Kapazitäten von 0 bis 3.000 m²/Std.
Lagerbildung mit der Moduflex Verladegarnitur

 

Offene Beladung:
Bei der Beladung in Tieflader, Läger oder ähnliche offene Ladeorte ruht der Auslass des Verladebalgs auf dem angehäuften Produkt. Der frei fallende Materialstrom (rote Pfeile) gelangt durch eine Säule von Leitkegeln, die über das Innere des Rutschenmantels verteilt sind, zum Austrittspunkt.


Die Kombination der flexiblen Staubschürze und des entgegengesetzt gerichteten Abluftstroms führt zum Unterdruck, der das Entweichen von Staub verhindert.
Der automatisch gesteuerte Windenmechanismus hebt die Rutsche während der Beladung stufenweise an, sobald die Anzeige im Auslass aktiviert wird. 


Ein entgegengesetzter Luftstrom führt Staubpartikel vom Auslass im ringförmigen Raum zwischen den Leitkegeln und dem äußeren Rutschenmantel nach oben (blaue Pfeile). Die Leitkegel sorgen für eine effiziente Trennung des Produkt- stroms vom staubhaltigen, aufwärts gerichteten Luftstrom.
 

Offene Beladung

Geschlossene Beladung:
In einem geschlossenen Ladesystem für Container, Straßen- und Schienentankfahrzeuge ruht die Auslassdüse auf der Beschickungsöffnung des Tanks, um eine staubdichte Verbindung zu schaffen. Der entgegengesetzt gerichtete Abluftstrom (blaue Pfeile) sorgt dafür, dass die vom geladenen Material verdrängte Luft keinen Überdruck erzeugt, der zu Staubemissionen führen würde.


Der frei fallende Materialstrom (rote Pfeile) gelangt durch eine Säule von Leitkegeln, die über das Innere des Rutschenmantels verteilt sind, zum Austrittspunkt. Diese Leitkegel sorgen für eine effiziente Trennung des Produkt- stroms vom staubhaltigen, aufwärts gerichteten Luftstrom.


Um zwischen dem Zuleitungsauslass und der Beschickungsöffnung des Tanks einen staubfreien Anschluss aufrechtzuerhalten, reguliert die interne Systemsteuerung die Senkung der Rutsche. So wird die allmähliche Senkung der Beschickungsöffnung hinsichtlich der Erdgleiche aufgrund des wachsenden Drucks der Ladung auf die Aufhängung des Fahrzeugs kompensiert. Der Steuermechanismus sorgt – durch die Aktivierung einer Anzeige im Auslass – auch dafür, dass die Beladung automatisch stoppt, sobald der Tank voll ist, um eine Überfüllung zu vermeiden.

Geschlossene Beladung


Zusammenstellung Verladebälge

Standard Laderutsche S300 Verladebälgen mit integriertem Filter

 

Verladebälgen mit integriertem Filter
Die Moduflex Verladebälge sind mit einem integrierten Filtermodul mit neun Filterbeuteln lieferbar, die auch ohne externe Filter eine komplette Lösung ergeben. Der Einlass ist in einem Durchmesser von 300 mm erhältlich. Der Filtereingang ist mit einem eigenen Ventilator mit Regelventil und Druckbehälter ausgestattet, der dafür sorgt, dass der Filter ständig sauber bleibt.


Die Filterbeutel werden am oberen und unteren Ende des Filtereingangs angebracht. Sie sind für diverse zu verladende Produkte oder Anwendungen in den passenden Ausführungen verfügbar.

Der Filtereingang im Typ F300 ist zurückziehbar, was zu einer sehr kompakten Konstruktion führt. Daher setzt der Verladebalg dieses Typs nur eine geringe Installationshöhe voraus.

Verladebälgen mit integriertem Filter
 Verladebälgen mit integriertem Filter

Auslässe
Die Moduflex Verladelösungen sind mit diversen Auslässen lieferbar für die offene Beladung in Lastkraftwagen oder Schienenfahrzeuge oder zur Beladung von Tankfahrzeugen und Tankwaggons. Die Standard- und Schwerlastauslässe sind
auch mit Gummibeschichtung erhältlich.

 

Flacher Auslass / Schwerlastausführung
Der Auslass ist im Vergleich zum standardmäßigen flachen Auslass mit einer robusteren und längeren Staubschürze sowie einem größeren Schutzkäfig ausgestattet, sodass
zwei Füllstandsanzeiger angebracht werden können.

Flacher Auslass / Schwerlastausführung

Tankauslass / Schwerlastausführung
Der Auslass ist mit einem Innenkonus zur optimalen Trennung von Produkt und Abluft, mit anpassbaren Manschetten für die Hebekabel sowie mit zwei Griffen versehen.

Tankauslass / Schwerlastausführung

Multiauslass / Schwerlastausführung
Dieser Auslass ist eine Kombination aus dem Tankauslass und dem flachen Auslass, ist also sowohl mit einem Auslasskonus als auch einer Staubschürze ausgestattet. Die Staubschürze ist robuster und länger als die des Standard-Multiauslasses.

Bei Beladung eines Tanks wird die Staubschürze angehoben und mithilfe der Armaturen an den beiden Griffen befestigt. Der Auslasskonus ist ähnlich gestaltet wie beim Tankauslass.

Multiauslass / Schwerlastausführung

 

Zubehör
Ein umfassendes Zubehörsortiment sorgt dafür, dass Moduflex Verladebälge sich genau an die Anforderungen der Kunden anpassen lassen. Einer der vielen Zubehörteile ist:


FlexClose
FlexClose verhindert das Austreten von Material nach der Verladung und das anschließende Eindringen von Fremdkörpern in den ungenutzten Verladebalg.

FlexPositioner
Der FlexPositioner ermöglicht es, den Verladebalg um bis zu
2 Meter waagerecht zu bewegen oder um 360 ° zu drehen. 


FlexFill
FlexFill wird zur Optimierung der Befüllung von Tankfahr- zeugen oder Containern genutzt. Es sorgt für die Verteilung von Produkten mit schlechten Gleiteigenschaften und lässt sich auch als Schließkonus verwenden.

Das Moduflex Sortiment bietet zahlreiche weitere Zubehörteile, unter anderem die gesamte FlexControl-Serie, die zum Beispiel Steuerungen mit Kabelaufhängung für sämtliche Verladebalgtypen umfasst.
FlexClose in geschlossener Position
FlexClose in offener Position


Moduflex Produktpalette
Für die Beladung von Containern, Tankwagen oder Tankwaggons

Moduflex Produkte für die Beladung von Containern, Tankwagen oder Tankwaggons

Zur Beladung von Schiffen
Moduflex Produkte zur Beladung von Schiffen

 

Download Prospekt Moduflex Verladebälge - Download Prospekt  Moduflex Verladebälge >>
Senden Sie TBMA eine E-Mail! - Senden Sie uns eine E-Mail >>


<< Zurück nach Oben >>